Main image
6th October
2010
written by
Jeddah

Jeddah

So, nach 5 Wochen Urlaub in Deutschland :D bin ich am 17.09.2010 wieder in Riad, Saudi Arabien gelandet. Nach sehr kurzen 2 Tagen vorbereitung ist es am 20.09.2010 dann gleich weiter gegangen nach Jeddah. Dort war ich dann 3 Wochen beruflich unterwegs und hab natürlich auch wieder viel neues erlebt. Mein schönstes Erlebnis war der Besuch der Altstadt von Jeddah bei Nacht.

Unter dem Begriff “Nightlife” oder “Nachtleben” verstehen die meisten Menschen der westlichen Welt das feiern in Bars und Clubs und allem was dazu gehört. Die Menschen im Nahen Osten verstehen unter diesem Begriff etwas anderes. Durch die über das ganze Jahr herrschenden hohen Temperaturen wird das soziale Leben im nahen Osten zum Großteil während der Nacht gelebt. In der Abenddämmerung strömen Menschenmassen nach getaner Arbeit aus ihren Häusern auf die Straßen und treffen sich im Stadtzentrum, an der Uferpromenade oder in unzähligen Cafes, um bei einer Tasse arabischen Kaffee oder Tee den neusten Tratsch auszutauschen. Gerne wird dabei auch Wasserpfeife geraucht. Neben dem Gossip und dem Chai lieben die Araber das Einkaufen. Deshalb findet man auch überall in den Städten Kleine Geschäfte, Märkte und Straßenhändler, bei denen man kaufen kann, was das Herz begehrt.

Jeddah bei Nacht

Jeddah bei Nacht

King Fahd's Fountain

King Fahd's Fountain

Ein Arbeitskollege, den ich während der Ersten Hälfte meiner Saudi Arabien Reise kennengelernt habe, befand sich zufällig zur gleichen Zeit in Jeddah und bot mir an, mir Jeddah, die Kultur und die Leute etwas näher zu bringen. Dieses Angebot ließ ich mir natürlich nicht abschlagen.

Wir begannen mit dem Besuch von “Jeddah Old City”, auch “Al-Balad” genannt. Die Ursprünge Jeddahs Altstadt reichen bis zu 2500 Jahre in die Vergangenheit. Hier kann man noch die alte Bauweise von arabischen Häusern bewundern. Damals wurden versteinerte Korallen zusammen mit Lehm zu Ziegelsteinen geformt, welche dann für den Hausbau verwendet wurden. Durch den verwendeten Lehm sind die Häuser jedoch leider nicht sehr haltbar, wodurch schon ein Großteil der Altbauten eingestürzt und nicht mehr vorhanden ist. Die letzten Überbleibsel sind um die 200 Jahre alt und werden mit öffentlichen Hilfsmitteln restauriert.

Wohnhaus in Al-Balad

Wohnhaus in Al-Balad

Die an den Wohnhäusern befestigten Holzfronten dienten dem Schutz der Privatsphere. Die Mütter konnten nach ihren Kindern in den Straßen schauen, ohne sich selbst der öffentlichkeit Preis zu geben. Anhand der Verzierungen der Holzfasaden konnte man den Reichtum der in dem Haus wohnenden Familie erahnen. Je aufwändiger die Verziehrung, desdo reicher war die Familie.

Der architektonische Höhepunkt in Al-Balad ist eindeutig das Nasseef House, das 1881 fertiggestellte Wohnhaus des Gouverneurs von Jeddah. Vor einiger Zeit wurde das Nasseef Haus zu einem Museum umgebaut und kann heute von Touristen besucht und betrachtet werden.

Nasseef House

Nasseef House

Nasseef House Front

Nasseef House Front

Nachdem wir Al-Balad verlassen haben, machten wir uns auf den Weg zum Markt in der Innenstadt. Anders als in Dubai, wo der Markt eher Waren für Touristen birgt, findet man in Jeddah eher Alltagsgüter und Nahrungsmittel. Zwischendurch findet man aber auch das ein oder andere Souvenir. Das tolle am Markt in Jeddah waren die vielen Leute und die Athmosphäre beim vorbeischländern an Weihrauch, Gewürz und Obstständen. Ich konnte auch ein paar echt gute Bilder schießen.

Gasse durch Al-Balad

Gasse durch Al-Balad

Halwani Fresh Juice Center

Halwani Fresh Juice Center

Dattelladen in der Innenstadt

Dattelladen in der Innenstadt

Geschäft für Dufthölzer und Öle

Geschäft für Dufthölzer und Öle

Obststand auf dem Markt

Obststand auf dem Markt

Seitengasse in Al-Balad

Seitengasse in Al-Balad

Abgeschlossen haben wir den Abend mit einem Abendessen beim Libanesen und einem anschließenden marokkanischen grünen Tee mit einer guten Shisha.






P.S.: Die besten Bilder meiner Saudi Arabien Reise könnt ihr euch unter folgendem Link anschauen:

KSA Photos




Leave a Reply